Instagram sperrt mich - Ich kreiere einen 250.000 Euro Tag…

Mein Instagram-Account wurde gesperrt! Wie ich diesen (echt einzigartigen Augenblick - damit habe ich einfach nicht gerechnet) genutzt habe, um einen 250.000 Euro Tag zu kreieren und mir alles noch mal gezeigt hat, dass alles Perspektive und Sichtweise ist, erfährst Du jetzt.


Wenn Du mir auf Instagram folgst, hast Du es wahrscheinlich bereits gesehen: Mein Konto wurde letzte Woche gesperrt. Ich habe damit überhaupt nicht gerechnet.


Jeden Tag erreichen uns so viele E-Mails von euch, was denn passiert sei, dass euch der Account fehlt, dass ich euch fehle (ihr fehlt mir auch!!). Das hat mich zwischenzeitlich zu Tränen gerührt. DANKE!


Für mich ist es eine ganz neue Situation. Ich freue mich natürlich riesig, wenn der Account wieder aus seinem Urlaub zurück ist.


Und wenn Du mich vermisst, findest Du mich aktuell sehr aktiv in meiner Facebook-Gruppe Moneylovers. Ich habe jetzt auch angefangen, auf unserem Youtube-Kanal Videos hochzuladen. Du kannst Dich auch für meinen E-Mail-Newsletter anmelden (Hallihallo, wenn Du gerade von da kommst), bei dem ich Dir jeden Sonntag einen Impuls schicke, in dem es darum geht, eine andere Sichtweise einzunehmen. So bleiben wir weiterhin connected. :-)


Aus diesem Grund wurde mein Account gesperrt


Wenn Du mich schon etwas kennst, weißt du, dass ich immer eine Meinung habe und glaube, dass es für eine Sache mehrere Sichtweisen gibt. Und zu aktuellen Geschehnissen habe ich mich in mehreren Instagram Lives (in meinen Augen am Rande) geäußert, da wir in letzter Zeit viele Fragerunden hatten. Dabei hatte ich euch die Möglichkeit gegeben, mir Fragen zu aktuellen Geschehnissen zu stellen.


Ich erhielt viele echauffierte und empörte Nachrichten, dabei habe ich eine mögliche Sichtweise, meine persönliche Sichtweise, z.B. zur C-Situation geäußert. Genauso zu einer Podcastfolge, in der ich eine unterschiedliche, politische Sichtweise (auch hier: eine mögliche Sichtweise, meine persönliche Sichtweise) angedeutet habe.


Schon etwas länger fühlte ich auch bei meinen KundInnen, dass Instagram gerade verschärft unterwegs ist, wenn Menschen sich etwas systemkritischer äußern.

Deshalb ist es mir wichtig, Dir zu erzählen, was ich denke, was passiert ist. Ja, ich denke, mein Account wurde gesperrt, weil ich kritische Äußerungen formuliert habe.


Mach für Dich gerne einen Check-In, ob Du mich als „Querdenkerin“ oder „Verschwörungstheoretikerin“ siehst, whatever. Ob all die Labels, die aktuell in unserer Gesellschaft an Leute vergeben werden, die ihren Mund aufmachen und eine andere Meinung als die „Allgemeinmeinung“ haben, in Deinen Augen auf mich zutreffen.



Jeanine kreiert einen 250.000 Euro Tag


Was danach passiert ist...


Mit der Sperrung ist bei mir etwas ganz Spannendes passiert. Ich wollte am Tag der Sperrung eigentlich kurz live gehen und mit Dir teilen, dass ich eine neue Bonus-Podcastfolge aufgenommen habe. Und zwar, wie Du im Lockdown Deine Komfortzone verlassen kannst (ja, wirklich). 😂


Statt, dass ich mich geärgert habe, einen Hate auf Instagram geschoben und wuttanzend durch meine Wohnung gehüpft bin (bin ich auch kurz, I’m only human after all), hat sich bei mir ein Turbo eingeschaltet.


Ich hatte einen starken Energieschub. Ein „Jetzt erst recht!“ Jetzt bin ich erst recht auf allen Plattformen aktiv. Ich sage, was es zu sagen gibt. Zur aktuellen Krise. Zu meinem Umsatz. Zum Thema Geld. Zum Thema, dass sich Frauen jetzt endlich erlauben dürfen, mehr zu verdienen.


Dabei habe ich mir diese Frage gestellt, aus der mein Tag ein 250.000 Euro Tag wurde:


Wie kann es die beste und profitabelste Zeit sein, die ich jemals hatte, solange mein Account im Urlaub ist?


Ich habe mich gefragt, wie ich darüber spreche. In welche Perspektive ich die Situation stecke. Wenn ich mit meinen Freunden spreche, oder im Team, sage ich mittlerweile nur noch, dass mein Konto im Urlaub ist.


Doch vor allem: Wie kann es die beste und profitabelste Zeit sein, die ich jemals hatte, solange mein Account im Urlaub ist?


Und da kamen mir so viele Ideen und Impulse, die ich umgesetzt habe. Was sogar dazu geführt hat, dass wir noch einige Rich Bitch Anmeldungen erhalten haben und so ein 250.000 Euro Umsatz Tag kreiert wurde.


Der Rich Bitch Club ist unsere exklusive Mastermindgruppe für Unternehmerinnen, die schon im Business sind. Und auch schon 10.000 Euro und mehr verdient haben. Frauen, die sich jetzt die Frage stellen, wie sie ihre ersten, 6-stelligen Monatseinnahmen verdienen.


Wenn Du Dir die Frage stellst, welche Schrauben hier zu drehen sind, ist der Rich Bitch Club perfekt für Dich. Start am 01.05.!


Klicke hier, um mehr zu erfahren...


Aktuell ist auch noch unsere Female Power Business School offen. Wenn Du bereits eine Idee hast und Dich fragst, wie Du diese zu Deinen ersten 10.000 Euro Monatseinnahmen führst, machen wir das im 4-Monats-Programm der .


Wenn Du den Rich Bitch Club buchst, sind natürlich auch die Female Power Business School und das Training „Finde Deine Businessidee, die sich auch verkauft“ mit inklusive.


Mehr zur Female Power Business School erfährst Du hier...

Banner Rich Bitch Club Female Power Business School



Jede Situation ist ein Geschenk


Wie kann es also die beste und profitabelste Zeit sein, die ich jemals hatte, solange mein Account im Urlaub ist?


Als ich ein paar Tage darüber nachgedacht habe, wurde mir bewusst, was ein Geschenk diese Situation ist, die mir:

  1. einen 250.000 Euro Tag geschenkt hat,

  2. Ideen und Impulse, die mir gekommen sind, gegeben hat. Ganz lange wollte ich schon auf YouTube, jetzt beginne ich endlich damit. :-)

  3. einen Turbo-Energieschub geschenkt hat, mit dem ich weiterhin neue spannende Sachen kreiere (die Du bald erfahren wirst).

Deswegen: Jede Situation ist ein Geschenk. Mindset ist alles. Perspektive ist alles.

Und das ist auch der Grund, weshalb meine KundInnen so viele finanziellen Durchbrüche in den Programmen haben. Und auch ihre 250.000 Euro Tage haben werden. Weil sie nämlich lernen, wie sie zu dieser Einstellung kommen: Wie kann es meine beste Zeit sein? Egal, welche externe Situation draußen vorherrscht.


Genau in diesen Momenten, in denen so etwas Unvorhergesehenes geschieht, war die Mindsetarbeit der letzten 3 Jahre Goldwert (im wahrsten Sinne des Wortes).


Wann fängst Du an, alles zu drehen, dass in allem ein Geschenk ist?


Wenn Du es von mir lernen willst - ich freue mich riesig, Dir das im Rich Bitch Club oder in der Female Power Business School beizubringen. Die Resultate hast Du ein Leben lang.


Hoffentlich sehen wir uns bald! Vielleicht schon am 01.05.?


In Liebe und Wertschätzung,









Praesentation Female Power Business School

Die Female Power Business School


Schluss mit den Ausreden! Komm zur Female Power Business School!


Egal, ob Du bereits eine Businessidee oder vor Ideen überquillst, beides ist okay. Zusammen bringen wir Dein Business auf die Überholspur.


Erfahre hier, wie Du ab jetzt groß spielst...


Praesentation Rich Bitch Club

Der Rich Bitch Club öffnet seine Tore!


Der Rich Bitch Club ist für Unternehmerinnen, die mehr wollen, bereits 5-stellige Monatseinnahmen generieren und ihre ersten 100.000 Euro im Monat verdienen möchten.


Wir starten am 01.05.!


Erfahre hier mehr...




Schon gewusst?

Praesentation Podcast

Hilfreiche Folgen zu den angesprochenen Themen wie Angebotserstellung, Zielgruppe, Marketing und Verkauf findest Du unfassbar viele im Frau Geld Podcast „No Time for Average“.


Im Podcast lernst Du alles,

was Du brauchst, um Dein Unternehmen erfolgreich

zu machen.


Jetzt hier anhören: