Was Du gegen finanzielle Ängste tun kannst

Finanzielle Ängste waren mir früher unbekannt. Als ich noch im Angestelltenverhältnis war, wusste ich, dass am 25. jeden Monats mein Gehalt kommt und damit war das Thema Finanzen für mich abgehakt. Theoretisch hätte jeden Monat mein Arbeitgeber pleitegehen können und dann hätte ich durchaus finanzielle Probleme gehabt, aber soweit habe ich nicht gedacht. Ich fühlte mich sicher. Bis zum Tag meiner Selbstständigkeit. Und plötzlich nahm das Thema finanzielle Unsicherheit immer mehr Raum ein. Gerade am Anfang hatte ich unfassbar große finanzielle Ängste und durfte lernen diese in den Griff zu bekommen.


Fang an zu Deiner Meinung zu stehen

Am Anfang meiner Selbstständigkeit hatte ich große Angst mich zu zeigen, zu sagen, was ich denke und meine Meinung kundzutun. Mittlerweile ist es mir egal, aber das war nicht immer so.

Ich habe meine Meinung und die sage ich. Ich habe meine Preise und zu denen stehe ich.

Ich war unsicher in allem, was ich tat und konnte mir nicht vorstellen, wie ich Geld verdienen sollte oder dass Leute zu meinen Workshops kommen. Ebenso wenig, dass jemand ein Coaching bei mir kauft oder Werbegelder für Effektvoll News zahlt. Meine Vorstellungskraft war mies und dementsprechend auch meine Ergebnisse. Bis ich für mich einen wichtigen Punkt erkannte:

Alles, was Du glaubst, ist Deine Wahrheit.

Aktiviere Deine Vorstellungskraft

Alles fängt mit Deiner Vorstellungskraft an. Und natürlich können Dinge nur zu Dir kommen, wenn Du es Dir vorstellen kannst. Gerade in finanzieller Hinsicht ist es so wichtig, seine Vorstellungskraft zu aktivieren. Ich vergleiche Deine finanzielle Situation gerne mit Deiner Partnerschaft. Du sagst Deinem Partner, dass Du ihn liebst, beschimpfst und beleidigst ihn aber den ganzen Tag? Warum sollte Dein Partner bei Dir bleiben? So funktioniert das nicht. Du darfst zeigen, dass Du ihn liebst und gleichzeitig dürfen Deine Handlungen diese Aussage untermauern. Genauso ist es mit Deiner finanziellen Angst. Aktiviere Deine Vorstellungskraft und stell Dir vor, dass Du Geld hast, bevor Du es wirklich hast. Erlaube Dir Geld und beschimpfe es nicht. Liebe es!

Du darfst Dir vorstellen, was Du verdienen möchtest und gleichzeitig darfst Du es fühlen.

Du darfst Dir ausmalen was Du mit Geld alles machen und kaufen wirst und es fühlen, bevor es da ist.



Behalte den Überblick über Deine Finanzen

Gerade zu Beginn ist es hilfreich seine Finanzen im Überblick zu haben, um nicht in Panik zu verfallen. Ich habe mich damals in vielerlei Hinsicht eingeschränkt und bin sogar in eine günstigere Wohnung gezogen. Ich nutzte überall das Fahrrad, um mir das Geld für eine Monatskarte zu sparen. Meine Restaurantbesuche reduzierte ich auf ein Minimum und habe so ausgetestet, ab welchem Betrag in der Woche es für mich wirklich brenzlig wird. Mein Ergebnis: Wenn ich weniger als 30 Euro die Woche zur Verfügung hatte, wurde es brenzlig. Das bedeutet nicht, dass ich es toll finde von 30 Euro die Woche zu leben. Aber es hat mir gezeigt, dass ich mit 30 Euro die Woche überleben und mich gesund ernähren kann. Das gab mir gleichzeitig enorm viel Sicherheit. Jetzt weiß ich, wenn alle Stricke reißen, wie wenig ich benötige, um wirklich über die Runden zu kommen. Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar.


Halt Deine Pferde still

Angst ist eine Sache, die in Deiner Selbstständigkeit immer präsent sein wird, mal mehr und mal weniger. Dabei geht es nicht nur um die finanzielle Angst, sondern auch darum Dinge zu tun, die Du noch nie getan hast oder die neu für Dich sind. Bei mir sind es mittlerweile weniger die finanziellen Ängste, als vielmehr Angst davor Dinge so zu machen, wie ich sie noch nie gemacht habe. Oder Entscheidungen zu treffen, die ich noch nie getroffen habe. Diese Momente erinnern mich an einen Song, der ist von der Band "Of Monsters And Men" und heißt "Mountain Sound". Eine Textzeile davon ist:

"Hold your horses now"
"Halt Deine Pferde still"

Immer wenn meine Pferde mit mir durchgehen und das passiert immer noch, erinnere ich mich an diese Textzeile und versuche meine Pferde stillzuhalten. Oft kreischen sie und drehen einmal komplett durch. Und genau dann sorgt die Erinnerung an dieses Lied dafür, dass meine innere Stimme ruhig bleibt. Wenn Du Zeit hast, Dir dieses Lied incl. Video anzusehen, wirst Du dort Pferde sehen, die von Berg zu Berg springen. Und manchmal springen sie, obwohl sie den nächsten Berg noch gar nicht sehen. Für mich hat dieses Bild eine magische Bedeutung, weil ich so viele Verbindungen zu meiner Selbstständigkeit herstellen kann.

Ich bin so oft gesprungen, obwohl ich den nächsten Berg, auf dem ich hätte landen können, noch nicht gesehen habe.


Finanzielle Sicherheit kannst nur Du selbst Dir geben

Finanzielle Ängste kommen von finanzieller Unsicherheit. Doch finanzielle Sicherheit kann Dir niemand geben, außer Du selbst. Weder Dein Arbeitgeber, er könnte nämlich pleitegehen, noch Dein Partner oder Deine Familie, sie könnten ebenfalls in finanzielle Nöte geraten. Verschaff Dir einen klaren Überblick bezüglich Deiner Finanzen, sprich über Geld und darüber, was Du verdienen willst. Fang bewusst an, immer neue Wege zu gehen, um Kunden zu akquirieren. Hör auf Dein Herz und darauf, was sich gut anfühlt.

Es heißt Herzensbusiness, weil Du Deinem Herzen folgst.

Du willst Deine finanziellen Ängste in den Griff bekommen und Deine Finanzen endlich auf die Überholspur bringen? Dann komm in die Money Mind Mastery!



Hier gehts zur Podcast-Folge!


Lass mich in den Kommentaren wissen:

1. Was machst Du, wenn die Pferde mit Dir durchgehen?

2. Hast Du finanzielle Ängste?

3. Wie viel Geld pro Woche benötigst Du, um zu überleben?


#finanzielleängste #springüberdeinenschatten #angstlaehmt #deinewahrheit #startnow #businessstart #moneymindset #diepferdedrehendurch #ofmonstersandmen #herzensbusiness #finanziellesicherheit #vorstellungskraft #vorstellungskraftistalles

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Spotify Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Jeanine Hurte Business Mentoring 

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

© 2020 by Jeanine Hurte