SPECIAL - Meine Mentoren #1: Abraham Hicks und das Gesetz der Anziehung

Es ist Zeit für eine neue Special-Reihe: Ab jetzt stelle ich Dir regelmäßig eine/n MentorIn vor. Menschen, die mich in meiner persönlichen Entwicklung enorm geprägt haben. Und in diesem Blogartikel möchte ich Dir meinen ersten Lehrer vorstellen, der das Gesetz der Anziehung in unserem Raum groß gemacht hat: Abraham Hicks.


Oft fragt man mich: „Hey Jeanine, kannst Du mir jemanden für XYZ empfehlen? Wer waren eigentlich Deine Lehrer? Wer sind aktuell Deine Lehrer?“


Dazu möchte ich etwas ausholen. Persönlichkeitsentwicklung ist ja persönlich. Selbst, wenn Du alles 1:1 machen, sagen, im Außen auftreten würdest wie ich, wären wir beide trotzdem komplett verschieden.


Wenn wir Idole haben, versuchen wir oft, 1:1 denselben Weg zu gehen, in der Hoffnung, die gleichen Resultate im Leben zu erreichen. Oder genauso erfolgreich zu sein. Egal, wie wir selbst Erfolg definieren. Oder auf welchen Lebensbereich er sich bezieht.


Meine Entwicklung ist meine persönliche Reise. Ich ging durch meine persönlichen Themen. Als ich nach Lösungen suchte, schickte mir das Leben die Lehrer und Mentoren, die ich in dem Moment gebraucht habe.


Was wählst Du bewusst als Lehrer und Mentor?


Ich denke, es ist zunächst wichtig für Dich, reinzuspüren, weshalb Du den Ratschlag von jemand anders haben möchtest. Zum Beispiel bist Du hier auf dem Blog gelandet, weil Du Verantwortung für Deine Finanzen übernehmen möchtest.


Im Grunde kann alles Dein Lehrer und Mentor sein. Auch der Fernseher, wenn Du Dich dafür entscheidest, täglich Informationen daraus zu tanken. Ob es Dir hilft und dienlich ist, ist natürlich eine andere Frage.


Als erster Tipp: Du darfst Deine MentorInnen bewusst wählen. Fühle deshalb konkret herein, wen oder Du als Mentor anerkennen möchtest, der auch im Einklang mit Deinen Zielen ist.


Lehrer und Mentoren sind immer schon da


Jeanine freut sich, weil es jetzt die Female Power Business School gibt.

Lehrer und Mentoren müssen gar keine Berühmtheiten sein. Gerade am Anfang meines Businesses habe ich viel von Mensc