SPECIAL - Meine Mentoren #1: Abraham Hicks und das Gesetz der Anziehung

Es ist Zeit für eine neue Special-Reihe: Ab jetzt stelle ich Dir regelmäßig eine/n MentorIn vor. Menschen, die mich in meiner persönlichen Entwicklung enorm geprägt haben. Und in diesem Blogartikel möchte ich Dir meinen ersten Lehrer vorstellen, der das Gesetz der Anziehung in unserem Raum groß gemacht hat: Abraham Hicks.


Oft fragt man mich: „Hey Jeanine, kannst Du mir jemanden für XYZ empfehlen? Wer waren eigentlich Deine Lehrer? Wer sind aktuell Deine Lehrer?“


Dazu möchte ich etwas ausholen. Persönlichkeitsentwicklung ist ja persönlich. Selbst, wenn Du alles 1:1 machen, sagen, im Außen auftreten würdest wie ich, wären wir beide trotzdem komplett verschieden.


Wenn wir Idole haben, versuchen wir oft, 1:1 denselben Weg zu gehen, in der Hoffnung, die gleichen Resultate im Leben zu erreichen. Oder genauso erfolgreich zu sein. Egal, wie wir selbst Erfolg definieren. Oder auf welchen Lebensbereich er sich bezieht.


Meine Entwicklung ist meine persönliche Reise. Ich ging durch meine persönlichen Themen. Als ich nach Lösungen suchte, schickte mir das Leben die Lehrer und Mentoren, die ich in dem Moment gebraucht habe.


Was wählst Du bewusst als Lehrer und Mentor?


Ich denke, es ist zunächst wichtig für Dich, reinzuspüren, weshalb Du den Ratschlag von jemand anders haben möchtest. Zum Beispiel bist Du hier auf dem Blog gelandet, weil Du Verantwortung für Deine Finanzen übernehmen möchtest.


Im Grunde kann alles Dein Lehrer und Mentor sein. Auch der Fernseher, wenn Du Dich dafür entscheidest, täglich Informationen daraus zu tanken. Ob es Dir hilft und dienlich ist, ist natürlich eine andere Frage.


Als erster Tipp: Du darfst Deine MentorInnen bewusst wählen. Fühle deshalb konkret herein, wen oder Du als Mentor anerkennen möchtest, der auch im Einklang mit Deinen Zielen ist.


Lehrer und Mentoren sind immer schon da


Jeanine freut sich, weil es jetzt die Female Power Business School gibt.

Lehrer und Mentoren müssen gar keine Berühmtheiten sein. Gerade am Anfang meines Businesses habe ich viel von Menschen gelernt, die nicht ewig groß sind. Oder auf Social Media unterwegs sind. Weil sie Themen abdeckten, die für mich relevant waren.


Die Lehrer kommen für die Themen, die Dich beschäftigen, automatisch in Dein Leben, wenn Du bereit und offen dafür bist. Darauf kannst Du Dich verlassen.

Heute stelle ich Dir deswegen meinen Mentor vor, der relativ bekannt ist: Abraham Hicks.



Abraham Hicks: Das Gesetz der Anziehung


Abraham Hicks (Künstlername), eigentlich Esther Hicks, ist ein Medium und hat das Gesetz der Anziehung in unserem Raum groß gemacht, ungefähr im Jahre 1980. Zusammen mit ihrem Mann Jerry Hicks schrieb sie neun Bücher zum Gesetz der Anziehung.


Alles begann, als ihr Mann sich regelmäßig dieselben Fragen stellte, warum Dinge immer und immer wieder passieren. Warum er nicht die finanziellen Resultate hat, die er sich wünscht. Dass er gefühlt oft ungünstige Situationen anzieht.

Während er beim Abendessen all diese Fragen gestellt hat, kamen die Antworten zu ihr. Bis sie verstand, dass sie die Antworten „channelt“.


Ich nenne sie im Laufe des Artikels nun beim Künstlernamen, ok?


Der Film „The Secret“ basiert ja auf den Gedanken von Abraham Hicks. In der ursprünglichen Fassung des Films hat er mitgewirkt, bis er den Film gesehen und festgestellt haben, dass wichtige Bestandteile im Film gefehlt haben. Aus diesem Grund wollte er damit nicht weiter verbunden werden.


Im Film wird dargestellt, dass Du etwas denkst, was Du dann anziehst. Das stimmt aber nicht. Denn wir manifestieren nur über unsere Gefühle und nicht allein im Kopf.


Zum Gesetz der Anziehung und Abraham Hicks findest Du hier tolle Bücher in Bezug zu Partnerschaft oder Geld, auch als Hörbücher:


Gesetz der Anziehung - Geld: Reich mit dem Gesetz der Anziehung (Klick)*


Gesetz der Anziehung - Liebe: Das Gesetz der Anziehung in der Liebe (Klick)*


The Law Of Attraction: Das kosmische Gesetz hinter "The Secret" (Klick)*


Viele seiner Live-Shows findest Du hier auch auf Youtube, allerdings nur auf Englisch.


Weshalb sie bis heute meine Mentoren sind?


Bis heute sind Abraham Hicks meine Mentoren, die ich noch täglich konsumiere. Weil ich finde, dass Abraham Hicks das Gesetz der Anziehung so gut erklärt wie niemand anders.


Mit so viel Liebe und so vielen unterschiedlichen Worten. Und weil ich einige Folgen schon so oft gehört habe und jedes Mal etwas Neues herausziehen kann.


Mich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, tut mir unfassbar gut und macht mich sehr glücklich.


Geld folgt ja der Freude. Deswegen achte ich tagsüber sehr darauf, so viel wie möglich nur Dinge zu tun, die mir wirklich Spaß machen. Die mir Freude bringen.


Mein beruflicher Erfolg: Business + Spiritualität


Vielleicht kannst Du gerade (noch) nicht so viel damit anfangen. Und vielleicht fragst Du Dich auch, weshalb ich jetzt so einen Blogartikel schreibe. Für mich besteht mein beruflicher Erfolg durch die Kombination aus Spiritualität, Business, Strategie und Weiblichkeit.


Deswegen heißt unser neues Programm jetzt auch die Female Power Business School oder der Rich Bitch Club. Weil es um den „Female Way of Doing Business“ geht. Deine Intuition zu stärken. Deinen Weg zu finden. Wirklich an einen Punkt in Deinem Leben anzukommen, an dem es Dir egal ist, was alle anderen machen. Weil es keinen Einfluss auf Dich oder Deinen Weg hat.


Mehr zur Female Power Business School ...

Mehr zum Rich Bitch Club...



Da hat Abraham Hicks mir immer wieder geholfen, meiner Intuition zu vertrauen.

Deswegen möchte ich Dir Abraham Hicks von Herzen empfehlen. Dir einfach zu erlauben, Spiritualität und Business zu vereinen. Dass Spiritualität genauso viel Platz und Raum hat wie Business.


Dass es nicht mehr Entweder-Oder ist. Dass Du Dir in Deinem Business immer mehr erlaubst, jede Entscheidung mit Logik erklären können. Denn wenn Dein Gefühl „Nee, fühlt sich nicht gut an“ sagt, dann ist es vollkommen ausreichend.


Wir brauchen keine weiteren Erklärungen für unsere Intuition. Es ist so spannend bei Kindern, wenn Du sie fragst, warum sie etwas essen wollen. „Weil halt“.


Wo kannst Du mehr mit einer „Weil halt“-Attitüde entscheiden?

Aus diesem Grund klappt das Gesetz der Anziehung für viele Menschen nicht


Meine Erfahrung ist, wenn wir Erklärungen für etwas geben wollen, schaltet sich der Verstand an. Warum jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist. Warum wir das Geld nicht haben. Warum tralala.


Es ist spannend, weil ja aktuell all unsere Programme offen sind - die Female Power Business School, sowie der Rich Bitch Club und die Money Mind Mastery.


Ganz oft erhalte ich gerade Nachrichten, in denen man mich fragt und mir sagt: „Jeanine, ich möchte ja mitmachen, aber es ist nicht der richtige Zeitpunkt. Ich will das Geld jetzt nicht dafür ausgeben.“


Da denke ich oft, uhh, interessant, dass man mir das schreibt. Und auch, dass es sowieso alles nur Ausreden sind, die der Verstand ausspuckt. Eigentlich fehlt nur der Mut, auf den „Kaufen-Knopf“ zu drücken.


Das ist ja auch gar nicht schlimm. Aber es geht darum, ehrlich zu sein. Und solange man nicht ehrlich mit sich ist, kommt man auch nicht voran. Oder erfolgreich mit dem Gesetz der Anziehung arbeiten zu können.

Der Verstand erzählt Dir nämlich nicht immer, warum Du Dich auf eine bestimmte Art und Weise fühlst.


Das ist auch etwas, was Abraham Hicks häufig wiederholt. Ehrlich zu Deinen Gefühlen zu sein.


Deswegen funktioniert das Gesetz der Anziehung für so viele Leute auch nicht, weil sie keinen Zugang zu ihren Gefühlen haben.


An dieser Stelle möchte ich Dich dazu einladen, wieder mehr zu fühlen und ehrlich zu Dir zu sein. Trau Dich. Es lohnt sich.


Kinder geben keine rationalen Gründe ab


Wenn Du Dir Kinder anschaust - sie geben keine rationalen Gründe ab. Sie machen, oder nicht. Sie sind wild, sie haben Wille, sie machen das, worauf sie Lust haben. So sind wir geboren. Und so sind wir in unserem Innern. Wir haben es nur verlernt und dürfen es wieder lernen.


Und das Coole: Wir hatten diese Fähigkeit schon einmal. Wir dürfen diese Fähigkeit jetzt wieder „auffrischen“.

Heute möchte ich Dich also ermutigen:


Schau Dir Abraham Hicks an, egal, über welchen Kanal. Traue Dich, mehr Gefühle zuzulassen. Mehr zu fühlen.


Weil halt. ;-)


Es lohnt sich millionenfach.


In Liebe und Wertschätzung,






*P.S.: Dieser Blogartikel enthält Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn Du über diesen Link ein Buch von Abraham Hicks kaufst.





Praesentation Female Power Business School

Die Female Power Business School


Schluss mit den Ausreden! Komm zur Female Power Business School!


Egal, ob Du bereits eine Businessidee oder vor Ideen überquillst, beides ist okay. Zusammen bringen wir Dein Business auf die Überholspur.


Erfahre hier, wie Du ab jetzt groß spielst...


Praesentation Rich Bitch Club

Der Rich Bitch Club öffnet seine Tore!


Der Rich Bitch Club ist für Unternehmerinnen, die mehr wollen, bereits 5-stellige Monatseinnahmen generieren und ihre ersten 100.000 Euro im Monat verdienen möchten.


Bis zum 30.04. kannst Du Dich noch anmelden, wir starten am 01.05.!


Erfahre hier mehr...




Schon gewusst?

Praesentation Podcast

Hilfreiche Folgen zu den angesprochenen Themen wie Angebotserstellung, Zielgruppe, Marketing und Verkauf findest Du unfassbar viele im Frau Geld Podcast „No Time for Average“.


Im Podcast lernst Du alles,

was Du brauchst, um Dein Unternehmen erfolgreich

zu machen.


Jetzt hier anhören: