4 Tipps, wie Du Deinen idealen Kunden finden kannst

Du glaubst, dass jeder Dein Produkt braucht? Du bist der Meinung, dass Du irgendwie jedem helfen kannst? Achtung! So ging es mir anfangs auch. Bis ich bemerkte, wie wichtig es ist, sich auf eine gezielte Person als Kunden zu konzentrieren. Mit meinem ersten Unternehmen "Effektvoll" begann ich mit der Zielgruppe “jeder” und bin damit total auf die Fresse geflogen. Damit Dir das nicht passiert, erfährst Du hier meine 4 Tipps, wie Du Deinen idealen Kunden finden kannst.



4 Tipps, wie Du Deinen idealen Kunden finden kannst

Dienst Du allen, dienst Du niemandem

Alles steht und fällt mit Deiner Zielgruppe. Die Basis Deines erfolgreichen Unternehmens sind Deine Kunden. Deshalb ergibt es Sinn, sich zuallererst mit Deinem idealen Kunden zu beschäftigen. Vor allem, wenn Du nicht zufrieden bist, wie sich Dein Produkt gerade verkauft. Dann liegt es wahrscheinlich daran, dass Du Deine Zielgruppe nicht vernünftig bestimmt hast. Dementsprechend hast Du auch kein maßgeschneidertes Angebot für Deine Zielgruppe. Das ist der Grund, warum Du nichts oder nicht genug verkaufst.


Mit wem möchtest Du arbeiten?

Es gibt 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Das sind mehr Menschen, als Du jemals dienen könntest. Du kannst nicht allen dienen und möchtest es wahrscheinlich auch nicht. Um herauszufinden, mit wem Du wirklich arbeiten möchtest und somit auch Deinen idealen Kunden zu definieren, darfst Du die folgenden 4 Schritte beachten.


1. Wähle eine Person aus Deinem Freundeskreis

Such Dir eine Person aus, für die Du arbeiten möchtest und der Du mit Deiner Arbeit dienen willst. Am besten ist es, wenn es eine Person aus Deinem Freundeskreis ist.


Wer aus Deinem Freundeskreis wäre Dein Traumkunde?

Fange an, alles über diese Person aufzuschreiben.

Was findest Du toll an ihr/ihm?
Mit welchen Dingen beschäftigt er/sie sich?
Warum ist sie mein/e Traumkunde/in?

Du darfst so spezifisch wie möglich werden.


Marie, 28 Jahre: Welchen Bildungsabschluss hat sie? Welches Einkommen hat sie? Vor welchen Problemen und Herausforderungen steht sie? Was hält sie nachts wach? Welche Zeitungen liest sie? Welche Musik hört sie? Welche Blogs liest sie?

Deinen Kundenavatar brauchst Du immer wieder für Dein Unternehmen. Mein Kundenavatar hängt an der Pinnwand über meinem Schreibtisch und jeden Monat passe ich diesen an. Denn je mehr ich mit echten Kunden zusammenarbeite, desto mehr merke ich, was ich an diesen Kunden toll finde. So kann ich meinen Kundenavatar immer mehr verfeinern. Es wird nur Dein Traumleben und Dein Traumunternehmen, wenn Du auch mit Leuten zusammenarbeitest, die Dich glücklich machen. Es dürfen Kunden sein, mit denen die Zusammenarbeit Spaß macht. Keine Kunden, die Dich frustrieren oder Dich unglücklich machen.

Überlege Dir deshalb ganz genau, mit wem Du nicht arbeiten möchtest.

Ich persönlich, möchte nur mit Leuten arbeiten, die 100 % ALL IN sind. Alles andere ist für mich Zeitverschwendung. Je besser Du Deinen Kunden verstehst, desto ehrlicher kannst Du für ihn schreiben und desto eher fühlt sich Dein Traumkunde angezogen. Gleiches gesellt sich zu Gleichem. Wenn es da draußen Leute gibt, die sich aufregen, dass ich manchmal sehr klar und deutlich spreche, dann ist es vollkommen okay. Dann bin ich offensichtlich nicht der richtige Mentor für diese Personen.

2. Schreibe so ehrlich wie möglich

Je mehr Du von Dir teilst, desto mehr weiß Dein Kunde über Dich. Dann kann er entscheiden, ob er Gemeinsamkeiten entdeckt und deshalb mit Dir zusammenarbeiten will oder nicht. Willst Du mit Leuten zusammenarbeiten, die Du immer und immer wieder überzeugen musst? Je ehrlicher Du kommunizierst, desto mehr ziehst Du Deine Traumkunden an und stoßt automatisch die ab, die nicht zu Dir passen.

3. Sprich mit Deinen Traumkunden

Sitz nicht nur geduldig zu Hause und bastel an Deinem Kundenavatar, sondern geh raus ins echte Leben und unterhalte Dich mit potenziellen Kunden. Sprich mit Deinen zukünftigen Traumkunden.


Mein Tipp an Dich: Vergib kostenlose 20 Minuten Gespräche zu einem bestimmten Thema an Deine potenziellen Kunden. So lernst Du Deine Zielgruppe sowie ihre Herausforderungen und Probleme noch besser kennen.


4. Werde zu Deinem Kunden

Fühle Dich in Deinen Kunden hinein. Schreibe Deine Texte nur für diesen einen Menschen. Sei spezifisch und fokussiert! Gerade, wenn Du online unterwegs bist, ist es super wichtig, Dich anfangs ganz klar nur auf eine Person zu konzentrieren.

Lass mich in den Kommentaren wissen:

1. Kennst Du Deinen Kundenavatar genau?

2. Kennst Du seine Herausforderungen?

Hier gehts zur Podcast-Folge!


#kundenavatar #zielgruppe #idealerkunde #kundenliebe #traumkunde #herausforderung #freundeskreis #allin #traumunternehmen #businessstart #businessstartup #business #businesstipps #wiegewinneichkunden #kundengewinnen

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Spotify Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Jeanine Hurte Business Mentoring 

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

© 2020 by Jeanine Hurte