So verlässt Du Deine Komfortzone im Lockdown

Heute möchte über ein Thema schreiben, das mir sehr am Herzen liegt. Es geht darum, wie Du Deine Komfortzone verlassen kannst - im Lockdown. Wie kannst Du dafür sorgen, dass Du Dich ab heute nicht weiter darin versteckst? Welche sind meine besten Tricks und Tools? Was mache ich regelmäßig, um meine Komfortzone zu verlassen? Das erfährst Du, wenn Du jetzt weiterliest...


Lass mich etwas ausholen. 15 Monate, um genau zu sein. In den letzten 15 Monaten habe ich erlebt, wie viele seit Anfang der C-Situation in eine Schockstarre gingen.


Mittlerweile, 15 Monate später, habe ich das Gefühl, dass immer mehr Menschen sich mit der Situation abfinden. Mit dem neuen „Normal“.


Ich sehe, dass C eine Allzweckentschuldigung geworden ist, um unglücklich im Job zu sein.


Um nicht handeln zu müssen.

Um kein eigenes Business zu starten.

Schwere Zeiten.

Alles ist so ungewiss.

Ich muss jetzt sparen.

Wer weiß, was noch kommt.

Wie soll es jetzt weitergehen?

Blablabla.


Für alles, was neu ist, wird der Zeitpunkt nie kommen


Während die meisten sagen: „Ja, Du hast Recht. Es sind schwere Zeiten. Es sind ungewisse Zeiten. Da würde ich jetzt auch nicht gründen. Oder auf meine innere Stimme hören“, möchte ich heute Tacheles reden:

  1. Es gibt nie den richtigen Zeitpunkt.

  2. Deine innere Stimme wird nie sagen: „Ohhh, heute Morgen ist es Zeit zu gründen. Heute fühlen wir uns bereit. Heute können wir dieses neue Abenteuer angehen.“

Nein. Für alles, was neu ist, wird der Zeitpunkt nie kommen. Bei allem, wo wir ganz bewusst etwas anders machen müssen, wird unsere innere Stimme immer sagen, dass wir noch nicht bereit sind. Oder noch etwas brauchen Oder es riskant ist.


Bei Frauen ist es: „Ich brauche noch 20.000 Ausbildungen. Es fehlt noch ein Logo, eine Website.“


Fakt ist: Du hast erst ein Business, wenn Du verkaufst. Punkt eins.


Punkt zwei: In Deutschland gelten ja kollektiv sehr negative Glaubenssätze zum Thema Verkaufen, die wahrscheinlich auch Du in Dir trägst (sonst wärst Du ja heute nicht hier). Wenn Du bereits etwas an diesem Thema arbeitest, weißt Du, wie tief diese kollektiven Glaubensssätze in Deinem Unterbewusstsein verankert sind.


Also wird Dein Unterbewusstsein alles tun, damit Du nicht verkaufst. Weil es ja etwas Schlechtes, Schmieriges, Unehrliches ist. Na klar.


Lass mich gleich darauf zurückkommen.


Die wichtigste Fähigkeit, die aktuell benötigt wird.


Weiterhin ist mir aufgefallen, dass die aktuelle Zeit gerne genutzt wird, um sich kontinuierlich zu beschweren. Lieber nichts machen, weil es ist ja unsicher.


Wenn Dir jetzt nicht bewusst geworden ist, dass Du ein eigenes Business, ein eigenes finanzielles Standbein brauchst, bei dem Du in der Hand hast, wie viele Einnahmen Du generierst, dann weiß ich nicht, was es noch braucht.

Alles, was einmal als „sichere Branchen“ in Deutschland galt - Automobil, Luftfahrt, Gastronomie & Hotellerie, wo man früher sagte, „das braucht man ja immer“. Ja, wir sehen. Das kann sich immer verändern.


Deswegen ist eine der wichtigsten Eigenschaften, die wir heutzutage brauchen, schnell auf äußere Umstände reagieren zu können. Disruptiv zu sein. Anders zu denken. Kreativ zu sein.


Jetzt denkst Du vielleicht: „Aber Jeanine, ich bin doch gar nicht kreativ.“ Bullshit, jeder ist kreativ. Im Wort „kreativ“ steckt das Wort „create“. Du bist kreativ, wenn Du erschaffst. Und Du erschaffst jeden Tag etwas.


Wir sagen, wir sind nicht kreativ, weil wir nie bestimmt haben, wann wir denn kreativ wären. Es ist ähnlich wie mit dem Erfolg. Wir definieren nicht, wann wir erfolgreich sind, also fühlen wir uns die ganze Zeit erfolglos.


Wie viele Dinge tust Du gerade, die Dir nicht guttun?


Kleiner Check-In: Wie viele Dinge tust Du gerade, die Dir nicht guttun? Gehst Du nicht genug raus? Machst Du zu wenig Sport? Machst Du kein aktives Gedankenmanagement? Setzt Du Dich aktiv hin und fragst Dich: „Wie ist meine Zukunft? Wo bin ich heute in 2 Jahren? Wo bin ich heute in 5 Jahren?“


Durch die C-Situation habe ich das Gefühl, dass alle in der Vergangenheit hängen bleiben. Welcher Mehrwert gibt es Dir, wie viele Leute an C erkrankt sind? Alles Vergangenheit. In dem Moment, in dem Du diesen Artikel liest, kannst Du nichts mehr von dem verändern, was war. Auch nicht in dem Augenblick.


Das Einzige, was Du auf der Hand hast, ist, wie es morgen auf Deinem Bankkonto aussieht. In einer Woche, in einem Monat, in einem Jahr. Wenn das das einzige ist, das ich verändern kann - wie viel Deiner Zeit nutzt Du aktiv dafür, die Dinge zu verändern, die Du verändern willst? Und zwar, Deine Zukunft?


Heute pflanzt Du die Saat für die Ernte in 3 Monaten. In 6 Monaten. Frage Dich, was siehst Du denn die ganze Zeit? Kann daraus etwas entstehen? Siehst Du überhaupt etwas?

Heute möchte ich Dich erinnern: Es kann immer externe Krisen geben. Es kann immer ungewisse Zeiten geben, in denen alles anders kommt, als Du es haben willst. Doch in jeder einzelnen Situation hast Du immer die freie Wahl Deiner Gedanken.


Du hast immer die freie Wahl Deiner Gedanken


Was willst Du denken? Was siehst Du gerade? Was glaubst Du, was nicht? Was tut Dir gut, was nicht?


Es ist an Dir, Dich jetzt nicht mehr von externen Umständen herumschubsen zu lassen. Es ist an Dir, jetzt den Hintern hochzukriegen, Deine eigene Komfortzone zu verlassen.


Jeanine lacht, weil sie ihre Komfortzone verlassen hat.

Komfortzone im Lockdown verlassen


So, jetzt komme ich endlich zum Punkt.


Deine eigene Komfortzone zu verlassen, ist nie leicht. Das weiß ich. Weil es darum geht, Dinge bewusst anders zu machen. Und zwar immer, und immer, und immer wieder.


Erinnerst Du Dich an die kollektiven Glaubenssätze, die in Deinem Unterbewusstsein verankert sind?


In Deinem Unterbewusstsein findet ein Überlebenskampf statt, weil Deine Glaubenssätze Dich „sicher“ in dem halten möchten, was es kennt. Außer, dass es Dir nicht dient. Nur, um in Deiner Komfortzone zu bleiben.


Der erste Schritt aus Deiner Komfortzone beginnt damit, dies wahrzunehmen. An die Wurzel zu gehen.

Als Beispiel: Wenn Du Rechtshänderin bist, probiere einmal, 3 Sätze mit Deiner linken Hand zu schreiben und auf Deinen Körper zu hören. Dein Körper wird sich anspannen. Diese Gedanken ploppen hoch: „Wieso schreibst Du jetzt mit der anderen Hand. Ist voll hässlich. Macht doch keinen Sinn. Lass es doch.“ Dein Unterbewusstsein wird alles dafür tun, damit Du wieder mit der rechten Hand schreibst.


Du hast trotzdem die freie Wahl


Du könntest auch sagen, ich gehe in ein anderes Land und lebe dort. Wir haben tatsächlich die freie Wahl. Und wir vergessen, dass wir uns für die aktuellen Umstände wie Job, Familie, Freunde, Gesundheit, Kontostand, bewusst entschieden haben.


Eine gute Freundin erzählte mir, dass sie abends früher immer bewusst eine Tüte Chips gegessen hat, weil Chips immer da waren. Doch wie war unzufrieden mit ihrem Gewicht und ihrem Körpergefühl. Heute sagt sie, sie hätte sich auch bewusst für etwas anderes entscheiden können. Hat sie aber nicht.


Genau so ist es mit Deiner finanziellen Situation. Bist Du unzufrieden mit Deiner finanziellen Situation, hast Du immer die Möglichkeit, etwas zu verändern. Jede einzelne von euch hat aktuell die Möglichkeit und die Wahl, ein eigenes Business zu starten. Auch, mit dem eigenen Business mehr zu verdienen, als Du aktuell tust.


Du bist jedoch nicht bereit, etwas anderes zu machen. Neues Wissen zu lernen. Neues zu probieren. Von Deinem aktuellen Handeln bewusst etwas anders zu machen.

Dann ist es auch ganz logisch, dass wir keine anderen Resultate im Leben haben. Und die Komfortzone nicht verlassen wollen. Und auf die letzten 15 Monate zurückschauen und feststellen, dass sich nichts bewegt hat und man nur gejammert hat.


Wir sehen, wir ernten, wir essen


Wir sehen, wir ernten, wir essen. Die meisten Leute wollen nur essen. Das funktioniert nur im Supermarkt.


Aber ich muss sagen, ich bin immer SO dankbar und stolz, wenn ich ernten darf. Weil ich daran sehe, dass Wachstum passiert ist. Dass ich Neues kennengelernt habe, neue Grenzen sprengen durfte. Dass ich meine eigene Komfortzone verlassen habe.


Die wären nie passiert, wenn ich einfach nur gegessen hätte und die Schritte davor übersprungen hätte. Diese Dankbarkeit und Wertschätzung für das, was Du erntest, ist nur möglich, wenn Du den Weg gehst.


Und jeden Weg, den wir gehen, und wir nicht wissen, wohin der Weg geht, fühlt sich das komisch und interessant an. Doch wir wissen - am Ende jedes Weges ist immer die Lichtung.


Ich möchte Dich heute ermutigen.


JA, es sind interessante Zeiten. JA, so hatten wir das noch nicht.


Doch wie lange willst Du noch warten? Was soll noch passieren?


Wartest Du noch auf den Prinzen mit dem weißen Schimmel?


Kein Prinz auf dem weißen Schimmel wird kommen und Dir den Dagobert Safe vor die Füße legen.


Kein Prinz auf dem weißen Schimmel wird kommen und riechen: „Ohh ich hab gerochen, Du möchtest Dich gerne selbstständig machen, traust Dich aber nicht, die Zeiten sind so ungewiss und OH MEIN GOTT gründen in der Krise geht ja mal gar nicht! Ich mache das für Dich.“

Du darfst all die Dinge neu machen. Dabei wachsen und vor allem dabei feststellen, was alles in Dir steckt. Was für Fähigkeiten in Dir schlummern.


Hättest Du mir vor 3 Jahren all die Fähigkeiten erzählt, die ich mir bis heute angeeignet habe, hätte ich niemals geglaubt. Ich hätte Dir den Vogel gezeigt. Es war so weit weg von meiner eigenen Vorstellungsgabe, was möglich ist.


Wie ich da hingekommen bin? Schritt für Schritt. Eine Tür nach der anderen. Und das kannst Du auch. Und ich bin so dankbar, dass ich vor 3 Jahren noch nicht gesehen habe, wo ich heute stehe, weil ich Angst davor gehabt hätte. Ich wäre erschlagen gewesen am Anfang.


Deswegen ist es so cool für Dich, dass Du das Endbild nicht wissen musst. Sondern Du gehst Schritt für Schritt und Du weißt, Du bist geführt. Du weißt, dass alles für Dich ist und alles, was Du brauchst, zu Dir kommt. Für den nächsten Schritt. Für das nächste Level.


Der beste Zeitpunkt für Veränderung ist JETZT!


So darfst Du es auch mit Deinem Business sehen. Und deswegen möchte ich Dich von Herzen ermutigen, wenn Du Dein Business nicht alleine aufbauen willst: Melde Dich für die Female Power Business School an. Aktuell sind alle unsere Programme offen.


Es ist aktuell der BESTE Zeitpunkt, JETZT etwas zu verändern, etwas bewusst anders zu machen. Dir ein eigenes, finanzielles Standbein aufzubauen. Und wenn ich das kann, kannst Du das auch. So wie jede einzelne Frau. Glaub an Dich.


Du darfst die Fähigkeiten, die es dafür braucht, lernen.


Geh los, trau Dich, spring heute ins kalte Wasser und verlasse noch heute Deine Komfortzone.


Hier findest Du mehr Informationen und kannst Dich anmelden:



Fazit


Heute viel Information, deswegen fasse ich zusammen, wie Du Deine Komfortzone im Lockdown verlassen kannst:

  1. Mache Dinge bewusst anders. Immer und immer wieder. Trainiere diesen Muskel.

  2. Arbeite gezielt an Deinen unterbewussten Glaubenssätzen, die Dich fest in Deiner Komfortzone halten wollen. Dies wird ein Prozess sein, bei dem Du diese Stück für Stück ablegst. Du musst nur losgehen und machen, der Rest ergibt sich.

  3. Beginne, ein Bewusstsein für die Empfindungen in Deinem Körper zu entwickeln, z.B. wenn Du in den inneren Konflikt „Komfortzone verlassen - in der Komfortzone bleiben“ trittst.

  4. Frage Dich regelmäßig gezielt, was Du ernten möchtest. Wie soll Deine Zukunft aussehen? Wo bist Du in 2 oder in 5 Jahren? Was kannst Du heute sähen, um dieses Resultat zu erzielen?

  5. Und dann: Geh los. Ein Schritt nach dem anderen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei, Deine Komfortzone zu verlassen. Go for it! Es zahlt sich millionenfach aus.


In Liebe und Wertschätzung,








Praesentation Female Power Business School

Die Female Power Business School


Schluss mit den Ausreden! Komm zur Female Power Business School!


Egal, ob Du bereits eine Businessidee oder vor Ideen überquillst, beides ist okay. Zusammen bringen wir Dein Business auf die Überholspur.


Erfahre hier, wie Du ab jetzt groß spielst...


Praesentation Rich Bitch Club

Der Rich Bitch Club öffnet seine Tore!


Der Rich Bitch Club ist für Unternehmerinnen, die mehr wollen, bereits 5-stellige Monatseinnahmen generieren und ihre ersten 100.000 Euro im Monat verdienen möchten.


Bis zum 30.04. kannst Du Dich noch anmelden, wir starten am 01.05.!


Erfahre hier mehr...




Schon gewusst?

Praesentation Podcast

Hilfreiche Folgen zu den angesprochenen Themen wie Angebotserstellung, Zielgruppe, Marketing und Verkauf findest Du unfassbar viele im Frau Geld Podcast „No Time for Average“.


Im Podcast lernst Du alles,

was Du brauchst, um Dein Unternehmen erfolgreich

zu machen.


Jetzt hier anhören: