Meine SOS Hilfeanleitung, wenn es Dir nicht gut geht

Ihr habt mich gefragt, was ich tue, wenn es mir mal nicht gut geht? Wenn es nicht so läuft, wie ich es gern hätte. Was ich bei Liebeskummer tue? Und an all den Fragen liebe ich so sehr, dass Du glaubst, dass ich solche Gefühle auch habe.

Jedes Deiner Vorbilder, Inspirationen, Gurus oder wie auch immer Du sie nennen magst, ist auch nur ein Mensch. Das bedeutet auch in meinem Leben ist alles 50:50, mega und mal nervig, gut und schlecht. Es ist bei Vorbildern nicht anders als bei Dir selbst. 😃


Egal ob in externen Krisenzeiten wie Corona oder in internen Krisenzeiten, wie Liebeskummer, Frust, Ärger, Streit oder was auch immer, gehe ich immer die gleichen „Schritte“ durch. Direkt vorneweg an manchen Tagen klappt das super easy, an anderen muss ich mich wirklich überwinden und es gibt auch Tage, in denen kaum etwas geht.


Move your body - Tanzen 💃

Nicht ohne Grund tanzen wir jeden Morgen in der Morningshow zusammen. Für mich ist tanzen etwas, was mich innerhalb von Sekunden in eine andere Stimmung bringen kann. "Same me - new mood." Nichts hilft mir so effektiv wie tanzen. Jede andere Form der Bewegung hilft natürlich auch.


Ich weiß einige wollen jetzt sofort wissen, welche Lieder das genau sind. Hier sind sie Sister (Du findest sie alle auch in meiner Spotify Playliste: Female Power)

  • Insecurities by Jess Glynne 🌚

  • Rise up - Andra Day 🌗

  • Fight Song - Rachel Platten 🌕

Für mich symbolisieren diese drei Tracks, Tod, Wiedergeburt und Zukunft. Nein, ich übertreibe nicht in der Wortwahl. 😃




Journalen ✍️

Keine Reise, kein Verlassen meines Hauses vergeht ohne mein Journal. Egal wo ich bin, es ist immer dabei. Ich schreibe unterschiedliche Dinge auf. Wenn es mir nicht gut geht, nutze ich zwei Methoden. Erstens alles aufs Papier kotzen. Einfach aufschreiben, was mich stört, nervt, gerade richtig upfuckt, zur Weißglut treibt, Du verstehst was ich meine. Es gibt hier kein richtig oder falsch. Einfach alles aufs Papier bringen, damit es raus Deinem Kopf ist.


Danach stelle ich mir die Frage, wie will ich es in Zukunft haben und schreibe es auf. Bitte vergiss diesen Teil nicht. Es ist super wichtig, aus der Vergangenheit zu lernen, zu schauen, was DU anders machen kannst. #Eigenverantwortung Vielleicht kommt gerade intuitiv hoch, aber Jeanine - es war ja nicht meine Schuld....Es geht hierbei nicht um Schuld. Vielmehr darum zu reflektieren, wie Du in Zukunft Deine Grenzen klarer setzen kannst, damit so etwas nicht noch einmal vorkommt.


Move your body again 💃

Wenn ich das Gefühl habe, dass ich immer noch genervt bin oder einfach nicht in der Stimmung, in der ich gern wäre, tanze ich noch mal oder ziehe mir tatsächlich meine Laufschuhe an. Laufen ist für mich ein super Ventil geworden, um einen klaren Kopf zu erlangen oder einfach an nichts zu denken. Und ja, dieser Schritt kostet mich jedes Mal enorm viel Überwindung.


Was immer es ist in Deinem Leben, denke immer dran es ist nur temporär. ❤️

Sister keep rocking your life.


Ja, Du kannst das.

Ja, Du schaffst das.

Ja, es ist O. K., wenn es gerade weh tut.

In Liebe und Wertschätzung 💞,


Jeanine



PS: Lass mich in den Kommentaren wissen, ob Du eine von Dingen schon ausprobiert hast. Was machst Du, wenn es Dir nicht gut geht?

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Spotify Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Jeanine Hurte Business Mentoring 

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

© 2020 by Jeanine Hurte