So kreierst Du eine perfekte Webseite

Ich hatte viele Frauen im Einzel Mentoring, deren Webseiten unterirdisch schlecht waren. Mit einer solchen Webseite kannst Du mehr kaputt machen als ganz ohne Webseite. Wenn Dein Onlineauftritt bescheiden ist, stelle ich sofort Deinen Expertenstatus infrage. Deine Website ist nicht nur Deine Visitenkarte, sondern es ist Dein komplettes Aushängeschild. Deshalb ist es von großer Wichtigkeit für Deinen unternehmerischen Erfolg, zu erkennen, welche Bestandteile eine wirklich gute Webseite haben muss.



Wix, Jimdo, Kajabi, Wordpress oder was jetzt?

Das Thema Webseitenanbieter ist sehr umfangreich und schafft viel Raum für Diskussionen. Ich arbeite immer noch mit Wix zusammen und bin damit sehr zufrieden. Die Qualität und der Inhalt Deiner Webseite sind viel wichtiger als der Anbieter. Eine richtig gute Webseite schafft es Deine Besucher in zahlende Kunden umzuwandeln. Deshalb ist es sinnvoll, sich vor Gestaltung der Webseite einige Fragen zu stellen. Egal, ob Du die Seite selbst baust oder einem Designer gibst, die Frage was Du auf Deine Webseite packst, sollte in Deiner Verantwortung liegen.

1. Was ist die Aufgabe Deiner Website?

Überlege Dir, was die Aufgabe Deiner Webseite sein soll? Sollen Kunden direkt Termine bei Dir buchen können? Sollen sich die Besucher Deinen Podcast anhören? Ist es wichtig, dass sie Deinen neusten Blogbeitrag sehen oder sich in Deine E-Mail-Liste eintragen?

Um Deinen Kunden in die richtige Richtung zu lenken, ist es wertvoll ein klares Ziel vor Augen zu haben. Was soll Dein Kunde über Dich erfahren? Wie kannst Du bei Deinem Kunden Vertrauen aufbauen, um am Ende Dein Produkt zu verkaufen?

2. Was ist das Ziel Deiner Website?

Die zweite Frage geht Hand in Hand mit der ersten Frage. Was ist das Ziel Deiner Webseite? Möchtest Du mehr Kunden in Deinem E-Mail Verteiler? Möchtest Du eine höhere Reichweite für Deinen Podcast? Oder willst Du Telefonate verkaufen? Was ist Dein Ziel?

3. Schafft Deine Website eine persönliche Verbindung?

Egal, ob Du als Personenmarke agierst oder, ob Du einen Unternehmensnamen hast. Das heißt, egal, ob ich als Jeanine oder als Effektvoll News auftrete. Es ist wichtig, dass Deine Webseite eine persönliche Verbindung zum Kunden aufbaut. Du kaufst, wenn Du vertraust. Du vertraust jemandem, wenn Du weißt, dass hinter einer Webseite eine Person steckt. Deshalb ist es wichtig, dass auf Deiner Webseite ein Bild von Dir ist. Innerhalb von 3 bis 5 Sekunden entscheidest Du Dich, ob Du die Person sympathisch findest oder nicht. Deshalb empfehle ich Dir eine Nahaufnahme von Deinem Gesicht zu haben. Das schafft Vertrauen. Deine Webseite und das passende Bild sind ein wichtiger Bestandteil über den Deine Kunden Vertrauen zu Dir aufbauen.

Deshalb stell Dir die Frage:


Sind auf Deiner Webseite professionelle und hochwertige Bilder?
Schaffst Du mit Deiner Webseite eine persönliche Verbindung?

4. Setze Deine Über mich Seite direkt auf die Startseite

Wenn Du eine Über mich Seite schreibst, überlege Dir 5 Dinge für die Du stehst. Was sind 5 Dinge für die Du bekannt sein möchtest? Auf meiner Webseite stehen Dinge wie: Business Mentorin, Pizzaliebhaberin, Gleitschirmfliegerin & Cheerleader. Ich gebe Dir auch einen Tritt in den Hintern. Offen, ehrlich und klar in meiner Kommunikation. Hör doch mal in die Podcast-Folge rein “Wie Du eine überzeugende Über mich Seite schreibst”. Und im Blogbeitrag von letzter Woche findest Du sogar eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du eine überzeugende Über mich Seite schreibst.

5. Regelmäßiger Content ist wichtig

Es gibt nichts Schlimmeres, als auf eine Webseite zu kommen, die entweder gar keinen Content enthält, also keinen Podcast, keinen Blog, oder der letzte Blogbeitrag ist von 2012. Du kaufst, wenn Du vertraust und Vertrauen baust Du auf, indem Du immer und immer wieder guten Content lieferst. Es ist egal, wie viele Herzen Du am Anfang berührst. Sag Dir immer wieder, so klein wie heute wird meine Reichweite nie wieder sein. Deine Zielgruppe verlässt sich auf Dich. Und, wenn da draußen nur eine Person sagt:

Toll, ich habe mir noch nie Gedanken zum Thema Webseite gemacht, aber jetzt fang ich damit an.

Dann hat sich die Folge schon gelohnt. Du musst nicht die ganze Welt erreichen. Ich möchte, dass Du Deinen Kunden signalisierst "Hey, ich bin da. Ich habe wertvollen Inhalt und ich meine es ernst". Reichweite aufbauen braucht Zeit. Deshalb brauchst Du regelmäßigen Content, das kann wöchentlich, monatlich oder täglich sein.


Lass mich in den Kommentaren wissen:

1. Bist Du mit der Qualität Deiner Webseite zufrieden?

2. Hast Du das Ziel Deiner Webseite schon festgelegt? 3. Hast Du guten und hilfreichen Content auf Deiner Webseite?


Hier gehts zur Podcast-Folge!


#webseite #webseitengestaltung #webseitentexte #femalepower #übermich #übermichseite #persönlicheverbindung #connection #contentisking

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Spotify Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Jeanine Hurte Business Mentoring 

Mühlenstraße 8a

14167 Berlin

© 2020 by Jeanine Hurte